Open/Close Menu

uvex i-gonomics: Entlastung durch Innovation

Mit i-gonomics hat uvex ein PSA-Produktsystem geschaffen, das wesentliche Sicherheitsaspekte mit herausragenden ergonomischen Eigenschaften verbindet – und diese Verbindung produkt-, aber auch herstellerübergreifend wissenschaftlich messbar macht. Hier erfahren Sie, wie i-gonomics funktioniert, welche Produkte sich dafür qualifizieren und warum wir damit unserem Leitspruch „protecting people“ optimal gerecht werden.

Einleitung

Im Bereich der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) ist die Erfüllung nationaler und internationaler Sicherheitsstandards in der Regel selbstverständlich – und somit quasi selbst zur Norm geworden. Für PSA-Produkte bedeutet das: Andere Eigenschaften rücken immer stärker ins Blickfeld der Anwender. Der PSA-Kunde von Heute fordert maximale Sicherheit UND optimalen Tragekomfort – wobei Designaspekte ebenfalls zunehmend einer Rolle spielen. Klobige Sicherheitsschuhe, steifleinerne Schutzhandschuhe oder ungünstig geschnittene Oberbekleidung gehören der Vergangenheit an, schränken sie doch die Bewegungsfreiheit ihre Träger ein und behindern sie bei deren Arbeitseinsätzen – langfristige gesundheitliche Beeinträchtigungen sind dabei nicht ausgeschlossen.

Ein Produktsystem, das Entlastung messbar macht

Beispiel: Relief-Index des uvex K2

Das neue Produktsystem i-gonomics wurde entwickelt, um perfekten Tragekomfort und bestmögliche Sicherheitseigenschaften für Anwender in Einklang zu bringen. „i“ steht dabei für „Innovation“, „gonomics“ für „Ergonomie“. Ziel von i-gonomics ist es, die Leistungsfähigkeit eines Produkts eng an die Leistungsfähigkeit ihrer Nutzer zu knüpfen. Sprich: Schutzbekleidung soll ihren Träger eben nicht nur schützen, sondern ihn bei seinen Arbeitsaufgaben nachhaltig entlasten. Damit wollen wir unserer selbstauferlegten Verpflichtung „protecting people“ optimal gerecht werden.

Um Produkte im Hinblick auf ihren Tragekomfort kontrollierbar und vergleichbar zu machen, bedient sich i-gonomics des sogenannten „Relief-Index“. Der Relief-Index setzt sich aus drei Wertungsfaktoren zusammen, die in ihrer Gesamtheit als Mittelwert quasi den „Entlastungsfaktor“ eines Produkts beziffern. Das ermöglicht es uns, maximale Vergleichbarkeit herzustellen – und das selbst über Produktarten und Hersteller hinweg. Wissenschaftlich unterstützt wurden wir bei den Messungen vom Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e. V., von den Hohenstein Instituten und von der Technischen Universität Chemnitz.

Die drei Säulen des Relief-Index

Entlastung wird dabei in drei verschiedenen Kategorien gemessen: „force“ (Tragebelastung), „weight“ (Gewicht) und „clima“ (Klimakomfort). Dabei tragen wir selbstverständlich den grundverschiedenen Eigenschaften der unterschiedlichen Produktarten Rechnung – entsprechend variieren auch die Testverfahren innerhalb der Messkategorien.

Messung der Energieaufnahme im Fersenbereich des uvex 2

Der Wertungsfaktor force beurteilt die Kraft, die auf den Träger des jeweiligen Produkts wirkt – entweder als Einzelwert (in Form unterschiedlicher Kraft- oder Steifigkeitsmessungen) oder in Verknüpfung mit anderen Messwerten wie beispielsweise die Dämmwertbestimmung bei Gehörschutzprodukten. Daraus lassen sich Aussagen zum Beispiel über den Sitz oder die Anpassungsfähigkeit eines Produkts ableiten.

Gewicht des uvex K2

Als wesentlicher Aspekt des Tragekomforts bewertet der weight-Index in der Regel das absolute oder das relative Gewicht eines Produkts, häufig dessen Gesamtgewicht.

Prüfung der AntiFog-Performance der uvex u-sonic

Der clima-Index ist hingegen stärker auf die konkreten Produktanforderungen ausgerichtet; entsprechend unterschiedlich können die Prüfmethoden und -instrumente ausfallen, die dafür herangezogen werden. Im Zentrum steht dabei die Leistungsfähigkeit eines Produkts in seiner Reaktion auf unterschiedliche klimatische Bedingungen. Zentrale Indikatoren dafür sind die AntiFog-Performance (uvex u-sonic, uvex pheos visor), das Aufheizverhalten (uvex K2) und die Schweißdurchlässigkeit (uvex heat shell, uvex phynomic lite, uvex 2).

Der Mittelwert, den die drei Faktoren „force“, „weight“ und „clima“ bilden, stellt schließlich den jeweiligen Wert eines Produkts im uvex Relief-Index dar. Die Grundlage dafür bietet eine Skala von 0,0 bis 5,0. Der Maximalwert basiert dabei auf einer Einschätzung dessen, was nach aktuellem Stand der Technik im Bestfall realisierbar wäre.

Sechs Produkte, ein System

uvex i-gonomics umfasst Produkte, die maßgebliche nach ergonomischen Erkenntnissen entwickelt wurden. All diese Produkte wurden auf der A+A 2015 erstmals im Rahmen von i-gonomics der Öffentlichkeit präsentiert – als Gesamtsystem bieten sie eine Kombination herausragender Produkteigenschaften: die Erfüllung sämtlicher geforderter Sicherheitsstandards bei sorgfältig austariertem Tragekomfort, der den Anwender auch über lange Einsatzzeiten optimal begleitet. Dazu gehören:

1. Vollsichtbrille uvex u-sonic: Schutz und Ergonomie perfekt kombiniert

Maximaler Schutz für den gesamten Augenbereich, gute Klimaeigenschaften und eine hervorragende Passform, die unangenehme Druckstellen vermeidet: Mit der Vollsichtbrille uvex u-sonic werden diese Anforderungen in einem Produkt vereint. Im diesjährigen uvex Produktsystem i-gonomics steht die nachhaltige Entlastung des Trägers im Vordergrund, welche die uvex u-sonic optimal erfüllt. Dabei gewährleistet die Schutzbrille auch unter verschärften äußeren Bedingungen ermüdungsfreies Sehen. Unterschiedliche Anforderungen zu einer ausgezeichneten Schnittmenge vereint: Die Schutz-, Ergonomie- und Komfortfunktionen der uvex u-sonic bieten beste i-gonomics-Eigenschaften.

uvex u-sonic auf der Webseite ansehen

2. Kapselgehörschutz uvex K2: optimales Arbeiten bei starker Geräuschbelastung

Ob Gewicht, Passform oder Wärmeentwicklung: Der Kapselgehörschutz uvex K2 bietet Qualität auf ganzer Front und entlasten seine Träger so bei lärmintensiven Arbeitsumgebungen. Sehr geringes Gewicht, die bequem zu justierende Längenverstellung für einen optimalen Sitz am Kopf, dazu weich gepolsterte Kapseloberflächen und Kopfbänder für eine weitgehend druckfreie Passform: Das sind die Standardfeatures der Kapselgehörschutzlinie uvex K-Series. Der uvex K2 als Bestandteil der Produktfamilie zeichnet sich dabei durch ein Gewicht von gerade einmal 218 Gramm sowie das verhältnismäßig geringe Kapselvolumen aus. Mit diesen ergonomisch höchst anspruchsvollen Features gehören die Gehörschutzkapseln in die Reihe der ausgewählten Produkte des uvex i-gonomics-Systems.

uvex K2 auf der Webseite ansehen

3. Helm- und Visierkombination uvex pheos visor: eine starke funktionale Einheit

Zwei Produkte – ein System: Das bietet die Schutzhelm-Visier-Kombination uvex pheos visor. Der uvex phesos visor steht damit stellvertretend für die Stärke des i-gonomics-Konzepts. Verschiedene Produktkomponenten verschmelzen hier zu einer starken funktionalen Einheit, die dem Bedürfnis ihrer Nutzer nach zuverlässigem Schutz, leichtem Trageeinsatz und minimaler Beeinträchtigung nachkommt. Leichtgewichtig, angenehm zu tragen, beschlagfrei: Die Schutzhelm-Visier-Kombination uvex pheos visor bietet ihren Trägern besten ergonomischen Komfort.

uvex pheos Helmsystem auf der Webseite ansehen

4. Hitzeschutzbekleidung uvex heat shell: ermüdungsfreies Arbeiten auch bei längeren Einsätzen

Mit zunehmenden Anforderungen an den Hitze- und Flammschutz von Bekleidung wird PSA oft unangenehm schwer und bedrückend unbequem empfunden. Der Träger wird damit nicht nur bei seiner Arbeit zusätzlich belastet, sondern ermüdet auch schneller und verliert folglich seine hohe Leistungsfähigkeit. uvex heat shell – als fester Bestandteil des i-gonomics Produktsystems – hat sich diesem Problem gestellt und eine Lösung gefunden, die durch eine stimmige Kombination von Material und Schnittführung überzeugt. Ob für Stahlwerke, Energieversorger oder Anlagenbauer: uvex heat shell eignet sich in den vielfältigsten Anwendungsbereichen und vereint dabei hervorragenden Hitzeschutz mit geringstem Gewicht.

5. Schutzhandschuh uvex phynomic lite: der leichteste seiner Klasse

Die Zeiten schlecht sitzender, unflexibler Schutzhandschuhe sind glücklicherweise lange vorbei – der uvex phynomic lite eröffnet nun aber eine ganz neue Wohlfühldimension: Minimales Gewicht, perfekter Sitz und optimale Atmungsaktivität sorgen für ein angenehmes Tragegefühl und mehr Leistungsfähigkeit. Seine große Stärke spielt er bei Tätigkeiten aus, die Feinmotorik erfordern, indem er unter allen Bedingungen maximales Fingerspitzengefühl ermöglicht. So entlastet der uvex phynomic lite seinen Träger bei jedem Arbeitsschritt aufs Neue – und wurde genau deshalb auch für das i-gonomics Produktsystem ausgewählt. Ausgezeichnete Schutzwerte und ein angenehmes Tragegefühl: Der uvex phynomic lite schont Hände und Produktoberflächen gleichermaßen und gewährleistet auch bei länger dauernden Einsätzen ermüdungsfreies Arbeiten.

uvex phynomic lite auf der Webseite ansehen

6. Sicherheitsschuh uvex 2: Immer einen Fortschritt voraus

Der neue Sicherheitsschuh uvex 2 ist ein robuster Allrounder für mittlere Einsatzgebiete. Während uvex 1 das Verständnis von Leistungsfähigkeit und Design eines modernen Sicherheitsschuhs grundlegend verändert hat, geht uvex 2 diese Richtung nun konsequent weiter: Er erschließt anspruchsvollere Anwendungsbereiche und setzt neue Maßstäbe in Sachen Entlastung, Tragekomfort und Ergonomie. Mit größerer Profiltiefe, einer Zehenüberkappe aus PU-Schaum und Zertifizierung in den Schutzklassen S2 beziehungsweise S3 ist uvex 2 noch robuster als uvex 1 und damit optimal für mittlere Einsatzbereiche wie etwa im Handwerk, in der Chemieindustrie oder an Flughäfen geeignet. Mechanische Beanspruchung bei knienden Tätigkeiten und feuchte oder unebene Untergründe meistert uvex 2 spielend – und das bei Tragekomfort, wie er bisher in derartigen Umgebungen unbekannt war. Auch optisch sieht man dem Schuh den Fortschritt deutlich an: Das Jurorenteam des German Design Awards 2016 würdigte mit einer Special Mention das sportlich-elegante Aussehen von uvex 2, das hervorragend die Funktionalität unterstreicht.

uvex 2 auf der Webseite ansehen

Und was haben Sie davon?

Sie als Kunde profitieren bei der Auswahl Ihrer PSA-Artikel gleich in mehrfacher Hinsicht von den Ergebnissen des Relief-Index: So wie der Gesamtwert Ihnen eine klare Einschätzung der ergonomischen Leistungsfähigkeit eines Produkts liefert, bieten Ihnen die unterschiedlichen Auswertungen von „force“, „weight“ und „clima“ eine präzise Bewertung von Einzelaspekten. Die Vorteile und Eigenschaften eines Produkts, die wesentlich für Ihre Kaufentscheidungen sind, werden durch i-gonomics exakt messbar – mit wissenschaftlich fundierten und durch unabhängige Prüfinstitute belegten Ergebnissen.